Unsere Rohrleitungen dienen dem Transport von Fluiden (Gase, Flüssigkeiten oder Staubgemische).

Rohrleitungen werden in der Nennweite von wenigen Millimetern bis zu einigen Metern ausgeführt und können im Falle einer Pipeline die Länge von Tausenden von Kilometern erreichen.

Planungsunterlagen

Bei der Konstruktion, Planung und dem Bau von Rohrleitungen in Großanlagen wie Kraftwerken, Raffinerien und Produktionsstätten der chemischen Industrie laufen die einzelnen Planungsschritte mit der Erstellung der folgenden Planungsmittel ab:

 

·         Das Grundfließbild

·         Das Verfahrensfließbild

·         Das Rohrleitungs- und Instrumentierungsfließbild

·         Der Aufstellungs- und der Rohrleitungsplan

·         Die Rohrleitungsisometrie mit den zugehörigen Stücklisten

·         Die Rohrleitungsauslegungsliste

·         Weitere Prüfpläne und Qualitätssicherungspläne

 

Auslegung einer Rohrleitung

Ziel der Rohrleitungsauslegung ist die Bestimmung von

·         Nennweite

·         Nenndruck (indirekt Festlegung einer ausreichenden Wanddicke)

·         Halterungskonzept

·         Werkstoff

·         Trassierung